Über Shionogi

Transparenz

In allen Bereichen unseres Unternehmens streben wir nach Transparenz und Aufrichtigkeit und verpflichten uns zur Offenlegung von Studiendaten sowie der Angehörigen der Fachkreise und Organisationen, die wir entsprechend den Standards unserer Branche finanziell unterstützen. Dies umfasst:

  • Finanzielle Unterstützung von Patientenorganisationen
  • Finanzielle Zuwendungen an medizinische Fachgesellschaften und Verbände
  • Zahlungen an medizinische Fachkräfte für Referenten- oder Beratungsleistungen
  • Sponsoring von Fachveranstaltungen und Unterstützung einzelner medizinischer Fachkräfte für die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen, einschließlich Anmeldegebühren sowie Unterbringungs- und Reisekosten

Die Daten für 2015 finden Sie hier

Die Daten für 2016 finden Sie hier

Die Daten für 2017 finden Sie hier

Die Daten für 2018 finden Sie hier

Shionogi unterstützt die Offenlegung klinischer Studiendaten gegenüber Leistungserbringern im Gesundheitswesen, Patienten und der Öffentlichkeit und stellt dies im Sinne des allgemeinen Nutzens sicher.

Anfragen von Forschern auf Einsicht von klinischen Studienprotokollen sowie klinischen Studiendaten auf Patienten- und Studienebene prüfen wir in Einklang mit den Grundsätzen zur Veröffentlichung von Ergebnissen klinischer Studien der Verbände European Federation of Pharmaceutical Industries and Associations (EFPIA) und Pharmaceutical Research and Manufacturers of America (PhRMA).

Zudem stellen wir sicher, dass Zusammenfassungen klinischer Studienberichte zu bereits zugelassenen Arzneimitteln nach Abschluss des Zulassungsprozesses öffentlich gemacht werden.

Details zu unseren aktuellen Entwicklungsbereichen finden Sie auf www.clinicaltrials.gov und auf www.clinicaltrialsregister.eu.

In Deutschland ist die Shionogi GmbH Mitglied des AKG (Verein "Arzneimittel und Kooperation im Gesundheitwesen").

Durch unsere Mitgliedschaft im AKG manifestieren wir die Bereitschaft unseres Unternehmen die Compliance-Standards jederzeit verantwortungsbewusset einzuhalten und unter dem Motto "Prävention vor Sanktion" transparent, fair und lauter zu handeln.